CSS Menu Builder




Pflegeanleitung Piercing:

Eine ganz besondere Wunde
Dein neues Piercing stellt für Deinen Körper eine ganz besondere Verletzung dar. Anders als z.B. bei offenliegenden Schnittverletzungen kann Dein Körper keine Kruste über den offenen Stellen bilden, die vor dem Eindringen von Schmutz, Bakterien oder anderen Krankheitserregern schützen.
Genau das wird Deine Hauptaufgabe in den kommenden Tagen sein: halte die Wunde sauber, damit der Stichkanal schnell und problemlos eine eigene dünne aber schützende Hautschicht aufbauen kann! Dieser Vorgang nennt sich Epithelisierung.

Am 1. Tag gilt: lass das Piercing in Ruhe!
Ab dem 2. Tag bis zur völligen Verheilung halte Dich an folgende Regeln:

*Unterstütze Deinen Körper durch wenig Stress, viel Schlaf, gesunde Ernährung und wenig körperliche Belastung.

*Keine Berührung mit schmutzigen Fingern (bestenfalls vor jeder Berührung eine Händedesinfektion vornehmen)

*Grundsätzlich jede unnötige Berührung vermeiden

*Kein Besuch von Schwimmbädern, Saunen oder Solarien in den ersten 4 Wochen

*Nicht baden, sondern Duschen beim Duschen Kontakt mit Duschgel oder Seife vermeiden

*Kein Kontakt mit fremden Körperflüssigkeiten (z.B. Speichel, Schweiß, Sperma)

*In den ersten 1-3 Tagen keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen (z.B. Aspirin)

*Keinen unnötigen Druck oder Reibung auf das Piercing ausüben

*Das Piercing nicht während der Heilphase herausnehmen.

Sollte Dir etwas unklar sein oder sich neue Fragen auftun, so nimm bitte sofort mit uns Kontakt auf.


Tattoopflege Anleitung:

3-5 Stunden nach der Tätowierung den Verband entfernen.

Das Tattoo mit lauwarmen Wasser und einer PH-Neutralen Seife (z.B. Bepanthol Wasch- und Duschlotion) vorsichtig abwaschen und danach mit einem Tuch der Küchenrolle vorsichtig abtupfen (nicht reiben!).

Den Waschvorgang am gleichen Tag noch ein- bis zweimal durchführen, um das noch aus dem Tattoo austretende Wundwasser zu entfernen.

Anschließend ca. 30 Minuten trocknen lassen (keinen Verband mehr anbringen!) Nach ca. 30 Minuten das Tattoo mit Panthenol-Salbe, Bepanthen dünn einreihen.

Am nächsten Morgen das Tattoo nochmals mit Wasser und PH-Neutraler Seife reinigen.

In den ersten 7 Tagen das Tattoo alle 3-4 Stunden mit Panthenol-Salbe dünn einreiben.

Die nächsten 7 Tage das Tattoo nur noch 1-2-mal mit Panthenol-Salbe einreiben.

Die ersten 3 Tage nach dem Tätowieren nicht duschen, oder das Tattoo während dem Duschen mit

Vaselin einschmieren.

1-4 Wochen nach dem Tätowieren kein Vollbad, keine direkte Sonnenbestrahlung/Solarium, keine

Sauna.

Wenn sich auf dem Tattoo eine Kruste bildet, keinesfalls abkratzen oder die Kruste entfernen. Der

Schorf fällt nach einigen Tagen von alleine ab.

Auch wenn das Tattoo juckt, sollte man nicht am Tattoo kratzen. Das Jucken bedeutet, dass die

"Wunde" heilt.

Saubere und luftdurchlässige Kleidung tragen und nicht zu enge Kleidung, damit es an dem neuen

Tattoo nicht reibt.

Sollte Dir etwas unklar sein oder sich neue Fragen auftun, so nimm bitte sofort mit uns Kontakt auf.